News - Ticker

*** Neues Projekt zur Duo Nachwuchsförderung. Mehr Infos unter Sport > Nachwuchsprojekt ****

-Hanbo- Kampfkunst der besonderen Art

Kategorie:

Am Sa. 30. Oktober fand in der Kampfkunstschule Amberg ein Landeslehrgang unter der Leitung vom Hanbo-Beauftragten des JJVB Alexander Ecker, dem erst kürzlich der 6. Dan/Ju-Jutsu vom Verband verliehen wurde, statt. Teilnehmer aus verschiedenen bayerischen Vereinen trafen sich im Dojo der Oberpfälzer Ju-Jutsuka.

  • DSC_4048
  • DSC_4049
  • DSC_4056
  • DSC_4058
  • DSC_4074
  • DSC_4084
  • DSC_4085
  • DSC_4090
  • DSC_4092
  • DSC_4093
  • DSC_4097
  • DSC_4100 (2)
  • DSC_4105 (2)

Alex dessen „Stock“ scheinbar an seinem Körper klebte, um dann wiederum auf elegante Weise um sich rollen und gleiten ließ, beschränkte sich in den ersten beiden Stunden erstmal auf wenige Grundtechniken, um den doch größtenteils im Hanbo-Jutsu noch nicht so erfahrenen Sportlern die Möglichkeit zu bieten, Stück für Stück, mit ihrem Hanbo die verschiedenen Techniken zu lernen.

Die anschließenden beiden Stunden wurden dann zur Wiederholung und Übung einiger fortgeschrittenen Techniken genutzt. Die Teilnehmer merkten schnell, dass dieses, relativ einfache Teil, eine sehr effektive „Waffe“ sein kann. In den Händen von Geübten und teilweise in Kombination mit Ju-Jutsu-Techniken eine fast unschlagbare Möglichkeit sich zu wehren oder im Einzelfall für den Angriff einzusetzen.

Das Hanbo-Training erfreut sich an wachsender Beliebtheit, da die Einsatzmöglichkeiten schier unerschöpflich sind. Die Koordination zwischen Körper, Geist und Bewegung ist für fast jedes Alter auch eine gute Übung, um seine „brain activity“ und seinen Körper nicht „einschlafen“ zu lassen. Dass schnelle Umschalten zum Beispiel von einem Vorder-Schlag in den Rück-Schlag über einer schnellen Handrücken-Stockrolle erfordert doch eine blitzschnelle „geistige“ Umschaltung.

Das Hanbo kann sowohl als Selbstverteidigungs-Disziplin, aber auch mehr unter Sport- und Bewegungs-Disziplin ausgeführt werden. Bei Prüfungen werden auch schon bei den mittleren Kyu-Graden Katas verlangt, was natürlich ein langes und intensives Training mit dem Hanbo mit sich bringt.

Also schaut euch die Termine für die nächsten Hanbolehrgänge auf der Homepage an. Alex der auch viel für den DJJV unterwegs ist bietet auch Online-Trainings an.

Bei Fragen einfach Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren.

 

 

Peter Günther