Winterliches Lehrgangsfestival in Grassau

Kategorie:

Grassau. Noch vor dem großen Wintereinbruch im Voralpenland fand in Grassau der letzte Landeslehrgang Technik im vergangenen Jahr statt. Aus nah und fern kamen die Teilnehmer zu diesem Lehrgang, der im Zeichen des 40jährigen Jubiläums der Grassauer Ju-Jutsuka und dem Andenken an den Vereinsgründer Herbert Kropf sowie an den verdienten Ju-Jutsuka Uwe Knop stand.

Die Referenten des Tages waren Holger Kahlert (5. Dan) und Matze Riedel, Vizepräsident Jugend im Ju-Jutsu Verband Bayern (JJVB). Im Gepäck waren Bewegungsformen für Würfe und Verteidigung in und aus der Bodenlage.

Nach der Begrüßung stand zunächst Doc Schachler, der sich unter die Teilnehmer gemischt hatte, im Mittelpunkt. Er feierte an diesem Tag seinen Geburtstag und durfte ein Ständchen der gut 50 Teilnehmer sowie kleine Präsente entgegennehmen.

Es folgte das Aufwärmen, bei dem Holger gleich einige koordinative Elemente einbaute. So wurde nicht nur der Körper, sondern auch der Geist geschult. Weiter ging es mit scheinbar einfachen Wurftechniken. Den Unterschied machte die Bewegungsform. Und selbst mancher erfahrener Ju-Jutsuka erkannte Möglichkeiten, seine eigene Technik zu verbessern.

Nach der Pause ging es in die Bodenlage. Matze Riedel hatte hierzu einige Techniken mitgebracht, die einfach und effektiv sind. Natürlich gab es auch Aufgaben für die Beweglichkeit in der Bodenlage. Denn diese ist Grundlage für die sichere Verteidigung. Einige akrobatische Einlagen rundeten das umfangreiche Lehrgangsprogramm ab.

Abteilungsleiter Marco Kellermann dankte abschließend den Teilnehmern und Referenten. Somit endete der gut gelaunte Lehrgang.

  • 20181208-Technik-Grassau-10
  • 20181208-Technik-Grassau-11
  • 20181208-Technik-Grassau-2
  • 20181208-Technik-Grassau-3
  • 20181208-Technik-Grassau-4
  • 20181208-Technik-Grassau-5
 

Matthias Riedel, JJVB-Vizepräsident Jugend