Landeslehrgang Senioren: Nicht nur für „alte“ Eisen

Kategorie:

Roth. Nur weil auf einem Lehrgang „Senioren“ steht, heißt das nicht, dass er nur etwas für Senioren ist. Das zeigte der Techniklehrgang Senioren bei der TSG 08 Roth.

Entgegen der Lehrgangsbezeichnung, die wohl einige abgeschreckt haben könnte („Ich bin ja kein Senior, wieso sollte ich dahin?“), war der Lehrgang sehr abwechslungsreich und für alle Altersklassen informativ und interessant. Nur das reichlich gedeckte Kuchenbuffet konnte hier dem Klischee des Seniorennachmittags standhalten.

Von 13 bis 17 Uhr ging es bei den Referenten Klaus Inderst und Horst König (Seniorenteam JJVB) darum, den Fokus auf den effektiven Einsatz der vorhandenen Kräfte zu setzen, und weniger darum, komplizierte Techniken zu vermitteln.

Im ersten Teil des Lehrgangs wurde besonderer Wert auf die Bewegungsschulung, die Aufmerksamkeit und die Körpersprache gelegt. Beispielsweise wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt: die Freundlichen und die Nicht-ganz-so-Freundlichen. Diese Gruppen sollten dann aufeinander zugehen. Hier war es die Aufgabe, sich möglichst deeskalierend und umsichtig aus einer bedrohlichen Situation auf einem Gehweg zu entziehen. Die verborgenen schauspielerischen Talente einiger Teilnehmer kamen hier positiv zum Tragen.

Danach wurde darauf eingegangen, welche Techniken eingesetzt werden können, wenn der erste Schritt der Deeskalation doch mal schief ging. Hier zeigte man gezielte einfache Schlagtechniken, die alle Teilnehmer von Gelb- bis Schwarzgurt beherrschen konnten.

Im letzten Teil war nochmal Fingerspitzengefühl gefragt oder besser das Hebeln der Finger. Fingerhebel in allen möglichen Variationen und Schmerzstufen, mit und ohne anschließender Transporttechnik. Sehr effektiv und für jeden einsetzbar.

Vor allem der mehrfache Einsatz der Poolnudel während des Lehrgangs erfreute sich allseitiger Beliebtheit. Damit durfte fröhlich aufeinander eingeprügelt werden. Natürlich nur, um den in einer Selbstverteidigungssituation auftretenden Stress zu simulieren.

Ein sehr gelungener Lehrgang. Nicht zuletzt ein großer Dank an die Referenten Klaus Inderst und Horst König.

  • LL_Senioren-10
  • LL_Senioren-11
  • LL_Senioren-2
  • LL_Senioren-3
  • LL_Senioren-4
  • LL_Senioren-5
  • LL_Senioren-6
  • LL_Senioren-7
  • LL_Senioren-8
  • LL_Senioren-9
  • LL_Senioren

Isabell Schnitzler / Fotos: Franz Künstler