News - Ticker

+++ Die neuesten Updates zu Corona und Training gibt es: hier! +++

Sport geht immer

Kategorie:

Corona hin oder her – trainingsfreie  Zeiten gibt es im Ju-Jutsu nicht!

Bayerns Trainer immer aktiv!

Corona hin oder her - trainingsfreie Zeiten gibt es im Ju-Jutsu nicht!

das dachten sich mehrere Trainer von Ju-Jutsu-Vereinen aus allen Ecken Bayerns, darunter mehrere bayerische Landestrainer. Sie haben direkt nach der angeordneten Aussetzung des Sportbetriebes – zunächst unabhängig voneinander - ihr Trainingsangebot Corona-gerecht umgestaltet und verabreden sich seitdem regelmäßig zum Online-Training.

Der TV Burghausen bietet für Breiten- und Leistungssportler tägliche Live-Homeworkouts zum Mitmachen im Bereich BJJ solo drills, HIIT, Functional Fitness und Yoga über die Internetplatform Zoom an. Die Ju-Jutsu-Abteilung vom TSV Bergen trainiert ebenfalls dreimal wöchentlich live online. Informationen zu Inhalten und Belastungsintensitäten der einzelnen Einheiten haben die Bergener auf ihre Homepage eingestellt. Damit findet jede(r) Interessierte das für ihn/sie passende Training. Die Online-Trainings Sessions der Sportler aus Oberdürrbach bestehen aus einem Fitness-Teil und einem wettkampforientierten Technik-Teil. Neuerdings gibt es beim SV Oberdürrbach auch Skype-Training ausschließlich für Kinder.

Unter den Vereinen findet mittlerweile ein reger Austausch statt, es ergeben sich vereinsübergreifende Zusammenarbeiten, teilweise über hunderte Kilometer hinweg in immer neuen Konstellationen. Man besucht sich gegenseitig im virtuellen Training und lädt Gasttrainer aus anderen Vereinen ins eigene virtuelle Vereinstraining ein. Leistungssportler, Breitensportler Jung und Alt trainieren gemeinsam. Sogar aus dem Nachbarland Österreich und aus Spanien haben schon Sportler am Online-Training teilgenommen. Immer mehr Vereine lassen sich davon inspirieren, bieten ebenfalls Live-Trainings für ihre Mitglieder an und beteiligen sich am bestehenden Austausch mit anderen Vereinen. Das ist gelebte Gemeinsamkeit in Zeiten der Kontaktsperre. Das ist Ju-Jutsu.

Mit immer neuen Ideen für Challenges wetteifern Trainingsgruppen miteinander um Platzierungen in wöchentlichen Bestenlisten oder reisen gemeinsam virtuell um die Welt. Die Gruppenmitglieder motivieren sich damit gegenseitig, auch über das Live-Training hinaus sportlich aktiv zu bleiben. Das schweißt zusammen und der Spaß kommt auch nicht zu kurz.

Zusätzlich gibt es noch die Trainingsvideos des JJVB, womit jedes Einzelmitglied zusätzlich die Möglichkeit hat, sich „sein Ju-Jutsu“ nach Hause zu holen.

Wenn ihr auch Lust bekommt, als Verein virtuelles Live-Training für eure Mitglieder anzubieten, wendet euch für Infos an den TV Burghausen, TSV Bergen oder SV Oberdürrbach. Corona hin oder her – trainingsfreie Zeiten muss es im Ju-Jutsu nicht geben.

 

JJVB

Fotos Roland Köhler, Stefan Rogger, Eva Straub