News - Ticker

*** Neue Online-Angebote zur Lizenz-Verlängerung unter Terminkalender****

Erfolge der Bayerischen Duo Paare bei der Ju-Jitsu Weltmeisterschaft in Abu Dhabi

Kategorie:
  • Weltmeistertitel für Julia Paszkiewicz & Johannes Tourbeslis im Ju-Jutsu Duo mix
  • Vizeweltmeistertitel für Laura Thon & Leni Aigner im Ju-Jutsu Duo U16 Women
  • Fünfter Platz für Sarah & Sabrina Gschoßmann im Ju-Jutsu Duo Show Women
  • 21.11.04 Duo WM JJ 01
  • 21.11.04 Duo WM JJ 03
  • 21.11.04 Duo WM JJ 05
  • 21.11.04 Duo WM JJ 11
  • 21.11.04 Duo WM JJ 14
  • 21.11.04 Duo WM JJ 28
  • 21.11.04 Duo WM JJ 43
  • 21.11.04 Duo WM JJ Final von JJIF 07
  • 21.11.04 Duo WM JJ Final von JJIF 08
  • 21.11.04 Duo WM JJ Final von JJiF 01
  • 21.11.04 Duo WM JJ Final von JJiF 02
  • 21.11.04 Duo WM JJ Final von JJiF 03
  • 21.11.04 Duo WM JJ Final von JJiF 04
  • 21.11.04 Duo WM JJ Final von JJiF 05
  • 21.11.04 Duo WM JJ Final von JJiF 06
  • 21.11.04 Duo WM SuS 01
  • 21.11.04 Duo WM SuS 02
  • 21.11.04 Duo WM SuS 03
  • 21.11.04 Duo WM SuS 04
  • 21.11.05 Duo WM LL 01
  • 21.11.05 Duo WM LL 02
  • 21.11.05 Duo WM LL Siegerehrung
  • 252534628_3193159204248532_3111067545071114597_n
  • 253913348_3193159197581866_4160863143596644524_n

Am 04.11.2021 war für Julia & Johannes der Wettkampftag.
Insgesamt standen 13 Duo Paare aus Deutschland, Belgien, Italien, Marokko, Montenegro, Pakistan, Rumänien, Schweiz und Thailand am Start, auf der Matte. Es wurde nach der Auslosung im sogenannten Doppel Pool KO-System gekämpft.

Julia und Johannes setzten sich in ihren Kämpfen zuerst gegen Pakistan, dann gegen das starke Team aus Montenegro und im Halbfinale gegen die Schweizer durch und zogen souverän und unbeeindruckt ins Finale ein. Dort wartete das starke Team aus Thailand, das zuvor im Halbfinale den amtierenden Weltmeister Belgien deutlich geschlagen hatte. Im Finale überzeugten Julia und Johannes dann von der ersten Serie an die Kampfrichter und Zuschauer. Sie riefen eine bisher noch nicht gezeigte Leistung, Motivation und Emotion, verbunden mit einer harten Lockerheit der Körpersprache, ab und konnten sich am Ende souverän ihren ersten Weltmeister-Titel mit 2,5 Punkten Vorsprung holen.
Der hart erkämpfte Traum ist in Erfüllung gegangen.
Die Freude über den Weltmeistertitel war bei Julia & Johannes, dem Bundestrainer, der gesamten deutschen Mannschaft in Abu Dhabi, den vielen Zuschauern zu Hause (man konnte die Wettkämpfe über Livestream mit verfolgen) und dem miteingereisten Vater von Julia, Adam Paszkiewicz und auch dem Vereinstrainer von dem Paar, enorm.  Manch Freudenträne konnte nicht verhindert werden.

Mit dem Sieg dürften sich Julia & Johannes, vorbehaltlich der offiziellen Bekanntgabe durch die Ju-Jitsu International Federation, die Qualifikation/Teilnahme für die World Games 2022 (Olympischen Spiele für nicht olympische Sportarten) in Birmingham (USA/Alabama) gesichert haben. Ein weiterer Traum an dem Julia & Johannes seit der letzten Teilnahme an der World Games im Jahr 2017 sehr hart und trotz des einen oder anderen Rückschlags zielorientiert und unermüdlich gearbeitet haben, geht in Erfüllung.

Julia & Johannes werden zuerst ihren Weltmeistertitel genießen, sich von den Strapazen der letzten Monate erholen, ihren Körpern eine Ruhephase gönnen und dann ab Dezember mit der Vorbereitung zu den World Games beginnen. Der erste Top Team World Games Bundeskaderlehrgang des DJJV findet schon Anfang Januar 2022 statt.

Ebenfalls am 04.11.2021 kämpften Sarah & Sabrina Gschoßmann in der Disziplin Duo Show Women.
Hier waren sieben Paare aus Deutschland, Pakistan, Russland, Spanien und Thailand am Start.
In „Duo Show“ werden die kämpferischen Darbietungen in einer „Story“ verpackt und dann von den Punkterichtern getrennt -Technik und Show/Story- bewertet. Beide Wertungen ergeben das Gesamtergebnis. Die vier besten Paare ziehen dann ins Finale ein.
Sarah & Sabrina haben in der ersten Runde eine sehr gute Vorstellung gezeigt. Nur 0,5 Punkte trennten sie vorm Einzug ins Finale. Sie belegten den sehr guten fünften Platz. Dennoch war die Enttäuschung bei Sarah & Sabrina sehr groß. Das Positive daran ist, dass sie die gewonnenen Erfahrungen und den direkten Vergleich zu den anderen Paaren für das weitere Training mitnehmen und umsetzen werden. Damit sie während der Ju-Jitsu Europameisterschaft im Mai 2022, die in Israel stattfinden wird, sich einen Platz auf dem Siegerpodest erkämpfen können.

Das Duo Paar Leni Aigner & Laura Thon hatten ihren Wettkampftag am 05.11.2021. Sie kämpften in der Klasse Duo U16 Women. Ihre Gegnerinnen waren zwei Duo Paare aus Griechenland, die Laura & Leni bereits aus den zwei eDuo Wettkämpfen 2020/2021 kannten.
Das Duo Paar Veronika Koch-Sappl & Lisa Nigl vom TSV Bergen musste die Teilnahme leider kurzfristig am Tag der Abreise aus Deutschland absagen. Andere Nationen haben auf Grund der Corona Situation und der finanziellen Aspekte ihre U16 Duo Paare nicht angemeldet bzw. anmelden können. Es war dennoch sehr spannend für Laura & Leni, denn nach dem ersten Wettkampf gab es gegen das 1. Duo Paar aus Griechenland einen Gleichstand. Dann kam die erste Verlängerung. Auch hier gab es einen Gleichstand. Dann ging es in die zweite Verlängerung. Leni & Laura wurden lautstark von den mitgereisten Eltern, dem Vereinstrainer und dem Deutschen Team angefeuert. Sie holten ihre ganzen Reserven raus und drehten noch einmal auf. Am Ende gewann das Griechische Duo Paar mit nur 0,5 Punkte Vorsprung.
Leni & Laura blieben motiviert und fokussiert und haben in ihrem Kampf gegen das zweite Duo Paar aus Griechenland souverän mit zwei Punkten Vorsprung gewonnen. Sie wurden Vizeweltmeister. Ein riesen Erfolg für das Junge Duo Paar aus Niederroth und ein Motivationsgrundstein für die kommende Wettkampfsaison, denn Ende März 2022 steht die Junioren Europameisterschaft in Kreta an. Leni & Laura hatten bereits nach den Wettkämpfen selbstkritisch ihre Wettkämpfe beleuchtet und die ersten Optimierungsansätze ihrem Trainer vorgeschlagen.

Das Bayerische Duo Team kann sehr zufrieden und stolz auf die erkämpften Erfolge während der diesjährigen Ju-Jitsu Weltmeisterschaft in Abu Dhabi blicken und diese als Motivationsgrundlage für die kommende Wettkampfsaison für alle bayerischen Duo Paare mitnehmen. Harte Arbeit zahlt sich aus!

 

 

Peter Günther; Text: Adam Paszkiewicz; Bilder: JJIF/DJJV