Heim-Europameisterschaft in Gelsenkirchen

Kategorie:

Vom 23.-26.Mai fanden sich mehr als 350 der besten europäischen Fighter und Fighterinnen aus 27 Nationen in Gelsenkirchen ein, um die europäischen Meistertitel untereinander auszukämpfen. Mit dabei waren vom deutschen Team knapp 50 Kämpfer, von denen wiederum 8 dem bayerischen Fighting-Team angehörten. Das bayerische Team holte insgesamt je eine Gold- und Silbermedaille, sowie drei weitere Bronzemedaillen und errang, bis auf eine Bronzemedaille, alle Fighting-Medaillen für Team Deutschland.

  1. Platz

Der bayerische Landestrainer Lukas Bombik holte sich in der Gewichtsklasse +94kg nach drei überzeugenden und deutlichen Punktesiegen die verdiente Goldmedaille.

  • Lukas Bombik 1

2. Platz

In der Klasse -70kg wusste Annalena Bauer zu überzeugen und musste sich nur im Finale knapp geschlagen geben.

  • Annalena Bauer 2
  • Annalena2-1-2-3

3. Platz

Frauen -57kg: Nach zwei Full-Ippon Siegen in der Vorrunde musste sich Sophie Büscher im Halbfinale knapp und unglücklich geschlagen geben, holte sich aber dann, mit einem dominanten Punktesieg im kleinen Finale die Bronzemedaille und wichtige Punkte für die World-Games Qualifikation 2025.

  • Sophie Büscher3

Frauen -63kg: Die Jugendlandestrainerin Franziska Freudenberger startete nach einem Freilos sehr gut, verlor dann das Halbfinale, konnte sich aber die Bronzemedaille sichern.

  • Franziska 3-1

Frauen +70kg: Die zweite Landestrainerin der Jugend, Anja Guercke, profitierte in ihrer Klasse von einem Freilos zu Beginn, verlor aber dann den Kampf im Halbfinale. Im abschließenden Bronzekampf, in dem sich Anja mit Willen und starken Fausttechniken durchsetzte, holte sie die den 3. Platz.

  • Anja Guercke 1
  • Anja Guercke 2
  1. Platz

Männer +94kg: Dominik Krausse.

  • Dominik Krausse 5
  1. Platz

Frauen -70kg: Cheyenne Siegemund.

  • Cheyenne Siegemund7
  1. Platz

Männer -77kg: Johannes Aumüller

  • Johannes Aumüller 17
  1. Platz im Team-Wettkampf für die deutsche Riege

Am Sonntag, den 26.05., im abschließende Team-Wettkampf der EM, holte sich die deutsche Mannschaft, wobei die bayerischen Starter mit Anja Guercke, Franziska Freudenberger, Sophie Büscher, Dominik Krausse, Lukas Bombik und Annalena Bauer den Kern bildeten, die Goldmedaille.

Nach den Team-Wettkämpfen fand dann noch die Masters-EM statt, sprich die Europameisterschaft für alle Teilnehmer über 35 Jahren. Und auch hier war Bayern mit einigen erfolgreichen Startern vertreten, welches sich letzten Endes auch überaus stark platzieren konnten. So erreichten der Landestrainer Christian Bold und die ehemalige Bundeskaderathletin Andrea Pflefka jeweils den ersten Platz, Christian Dummer erkämpfte den 3. Platz, während Heinz König mit dem 4. Platz auch eine starke Leistung zeigte.

 

  • Andrea Pflefka-UE30
  • Christian Bold-UE30

Fazit

Für das bayerische Team war es letztendlich ein gutes Turnier, wobei sich jedoch sicherlich die meisten Athleten noch bessere Platzierungen und Medaillen erhofft hatten. Wer jedoch die bayerischen Kämpfer und Kämpferinnen kennt, weiß, dass diese jetzt nach einer kurzen Erholungspause nochmal eine Schippe drauflegen und bis zur WM, Ende des Jahres in Kreta (Griechenland), alles reinhauen werden.

 

 

Peter Günther, JJVB; Info: Lukas Bombik; Bilder: Elsa Braun und DJJV

 

Mehr Bilder:

 

https://nc.jjvb.de/index.php/s/aSKZkn8z5mxaAxD

 

Ausführliche Kampfberichte:

https://nc.jjvb.de/index.php/s/cEiRofqCQSawXqb