7. Dan für Wolfgang Wegner: Stütze der Gemeinschaft

Kategorie:

Oberhaching. Das mehrtägige Dan-Vorbereitungsseminar des Ju-Jutsu Verbandes Bayern (JJVB) an der Sportschule in Oberhaching bot den würdigen Rahmen für die Ehrung eines besonderen Ju-Jutsuka. Nicht nur der Vorsitzende der Ehrungskommission, Berthold Ottmann, auch die JJVB-Vizepräsidentin Finanzen, Edeltraud Albrecht, waren eigens angereist.

JJVB-Ehrenpräsidenten Dieter Meyer beschrieb Wolfgang Wegner als herausragenden Sportler, der durch seine Verlässlichkeit, sein Können und seine Loyalität zum Ju-Jutsu Verband zu den Stützen unserer sportlichen Gemeinschaft zählt. Meyer: »Nicht die Beherrschung hundert perfekter Techniken zeichnet den wahren Meister aus, sondern Demut und Bescheidenheit und die Fähigkeit im rechten Augenblick das Richtige zu tun.«

Im Anschluss gab Dieter Meyer einen kurzen Überblick über Wegners sportliche Laufbahn: Ju-Jutsu seit 1980, 1. Dan 1987, 5. Dan 2002, 6. Dan 2011, Wettkampfreferent, diverse Lizenzausbildungen und seit 2001 Mitglied im Lehrteam. Darüber hinaus regelmäßige Einsätze bei Stützpunkttrainings, Lehrgängen, Kyu- und Dan-Prüfungen, Bayernseminaren, Trainerausbildungen und Prüferlizenzlehrgängen. Nicht zu vergessen das Engagement in seinem Heimatverein Budokan Regensburg als Trainer und Vorstandsmitglied.

Dieter Meyer: »Lieber Wolfgang, wir freuen uns, Dir hier und heute im Namen des Bayerischen und des Deutschen Ju-Jutsu-Verbandes aufgrund Deiner großen Verdienste um das Ju-Jutsu den 7. Dan verleihen zu dürfen!«

Nach der Übergabe der Urkunde und des neuen Großmeistergürtels bedankte sich ein sichtlich bewegter Wolfgang Wegner und richtete einen besonderen Dank an Gerd Enders sowie alle Ju-Jutsuka, die ihn auf seinem bisherigen Weg begleitet haben.

 

  • IMG_1107
  • IMG_1115
  • IMG_1120
  • IMG_1121

Bericht: Uwe Wolff / Fotos: Stefan Wörnle