Hanbo-Jutsu

Kategorie:

Hanbo-Jutsu – Stocktechniken

Hanbo-Jutsu ist ein Stockkampfsystem, dessen Ursprung in Japan liegt.

 

Im HanBo gibt es unterschiedliche Stilrichtungen, wie in vielen Budo-Sportarten. Im DJJV/JJVB liegt der Schwerpunkt des Hanbo-Jutsu auf der Selbstverteidigung. Das Ju-Jutsu ist die Grundlage. Dabei üben wir die Bereiche Basis- und Grundtechniken, Katas und natürlich die Abwehrtechniken gegen die unterschiedlichsten Angriffe.

Der Hanbo (halber Bo) hat eine Länge von ca. 90 bis 100 cm und eine Dicke von etwa 2,5 bis 3,5 cm. Den Hanbo gibt es in runder, 6- oder 8-eckiger Form, die Hölzer variieren von einheimischen Arten wie beispielsweise Buche, Fichte oder Esche bis hin zu tropischen Gewächsen. Es kommen auch natürlich gewachsene Hölzer zum Einsatz, diese sollten nur einigermaßen gerade sein und ein ausgeglichenes Gewicht (beide Hanbo-Seiten etwa gleich schwer) haben.

Alexander Ecker ist als Hanbo-Beauftragter des Ju-Jutsu-Verbands Bayern Euer Ansprechpartner, wenn Ihr Euch mit dem Thema Hanbo-Jutsu auseinandersetzen wollt.

Kontakt: